Lasst uns am 1. Mai 2017 gemeinsam gegen den geplanten NPD-Aufmarsch in #Stralsund demonstrieren!

 

Wir rufen euch dazu auf, am 1. Mai zur Kundgebung um 11 Uhr am Theaterplatz zu kommen.

#1mHST – Vorbei ist vorbei – Stralsund bleibt Bunt

#1mHST Lasst uns am 1. Mai 2017 gemeinsam gegen den geplanten NPD-Aufmarsch in #Stralsund demonstrieren!Auf ein neues!Teilen&liken erwünscht!#WirSindDa

Posted by Rock gegen Rechts Stralsund on Dienstag, 25. April 2017

 

Die Würde des Menschen – Stèphan Hessel

4. Mai 17:00 – 19:00

Markt 12, 18528 Bergen auf Rügen

„Empört Euch“ (2010) und „Engagiert Euch“ (2011) – mit diesen beiden Essays wurde Stèphan Hessel mit über 90 Lebensjahren zu einem Bestsellerautor und zu einem Sprachrohr der sozialen Protestbewegung zu Beginn des neuen Jahrhunderts. Seine Aufforderung zu einer aktiven Lebenshaltung entsprang der Besorgnis, dass etwas schief läuft in einer Welt, in der das Finanzkapital die Lebensgrundlage der Menschen und die Demokratie aushöhlt.
In diesem Oktober wäre Stèphan Hessel 100 Jahre alt geworden. Zur Würdigung eines besonderen Menschen, dessen Leben eng mit den Menschenrechten verwoben war, reist die Ausstellung „Die Würde des Menschen…“ durch die Bundesrepublik. Im MIZ Bergen wird sie am 4. Mai 2017 um 17:00 Uhr eröffnet und bis zum 30. Juni 2017 zu sehen sein. Der Kurator der Ausstellung Wolfgang Knappe, Vorsitzender der Maria Pawlowna Gesellschaft aus Weimar, durfte Stèphan Hessel noch persönlich kennenlernen. Er wird Ausschnitte aus dem Film „Der Diplomat“ zeigen und zum Gedankenaustausch beim Gang durch die Ausstellung zur Verfügung stehen.
Die Ausstellung steht unter Schirmherrschaft der ehemaligen Thüringer Ministerpräsidentin Christine Lieberknecht.
Der ehemalige französische Widerstandskämpfer und langjährige UN-Diplomat Stèphan Hessel war 1948 dabei, als die Deklaration der Menschenrechte unterzeichnet wurde. Sie gilt als Schlussfolgerung der Völker aus zwei Weltkriegen. Dieser hoffnungsvolle Meilenstein menschlicher Entwicklung droht heute mehr und mehr aus dem Blickfeld verantwortlicher Politiker und Staatenlenker zu geraten.
Stèphan Hessel, geborener Deutscher und späterer Insasse deutscher KZs, kehrte in seinem Leben oft nach Deutschland zurück und begeisterte viele, vor allem auch junge Menschen durch sein auf Humanismus und Aussöhnung gerichtetes, immer freundliches und optimistisches Auftreten. Die Kunst, insbesondere die Lyrik haben ihm geholfen auch in schwersten Stunden nicht den Glauben an die Zukunft zu verlieren.
Der Eintritt zur öffentlichen Veranstaltung ist kostenfrei.

Karin Breitenfeldt
Freundeskreis der RLS Rügen

https://www.facebook.com/events/300858013670754/

1. Mai 2017 in Sassnitz danach nach Stralsund

1. Mai 10:00 – 11:00

Rügen-Galerie, 18546 Sassnitz

Wie gewohnt rufen die Gewerkschaft zu dem Maikundgebungen auf. Wir sehen uns um 10:00 Uhr in der Rügengalerie zur traditionellen Maikundgebung. Für die Gewerkschaften wird Eva Schwerin zu uns sprechen…und na klar! …werde ich ebenfalls gern das Wort ergreifen.

https://www.facebook.com/events/273516299775995/

Danach geht es nach Stralsund.

Tausch dich glücklich 2.0

Der Sommer ruft!
Die Tage werden wärmer, die Nächte werden länger und so ändert sich auch das Sortiment in unserem Kleiderschrank.
Um eurem Wunsch mal wieder etwas neues in euren Kleiderschrank zu bringen nachzukommen, veranstaltet Jugend gegen Rassismus nun zum 2.Mal einen komplett KOSTENLOSEN Kleidertauschbasar.
Und was gibt es besseres als bei Sonnenschein, guter Musik und Kaffe und Kuchen ein paar neue Lieblingsstücke für sich zu entdecken?
Nichts oder? Finden wir auch!

Wie das alles funktioniert fragt ihr euch ? Ganz einfach:
Ihr bringt eure alten Klamotten mit, findet neue und tut so nicht nur anderen Menschen sondern auch der Umwelt einen Gefallen! 🙂
Wichtig: Eure Klamotten sollten gewaschen und heile sein!

Also kommt vorbei und genießt mit uns zusammen den Tauschrausch! 😉

24. Juni 12:00 – 18:00

Villa Kalkbrennerei
Franzenshöhe 2
18439 Stralsund

https://www.facebook.com/events/425603761131000/

Klimawandel und Klimagerechtigkeit

Der Workshop bietet Dir nicht nur Hintergrundwissen rund um das Thema Klima an, sondern Du lernst auch viele Methoden für die Bildungsarbeit mit Jugendlichen kennen! Außerdem gewinnst du einen Einblick in das umfassende didaktische Material bei Ökohaus!Du bekommst das Handwerkszeug selbst Projekttage zum Thema Klimawandel und Klimagerechtigkeit durchzuführen!

Mehr Infos unter:
oekohaus-rostock.de/klima

PROGRAMM

Donnerstag 11.05. | 18:00 Uhr | Ökohaus
Geländespiel Klimasiedler
Wer leidet besonders unter den Auswirkungen des Klimawandels? Diese Frage stößt das Geländespiel „Klimasiedler“ spielerisch an – angelehnt an das Brettspiel „Die Siedlern von Catan“.

Freitag 12.05. | 15:00-18:30 Uhr | Ökohaus
Kennenlernen & Einstieg
* Menschen im Klimawandel

Samstag 13.05. | 9:00-18:00 Uhr | Ökohaus
Methoden praktisch erproben
* Atmosphäre im Detail
* Ursachen und Auswirkungen
* Globale Perspektive
* CO2- Fußabdruck!

Sonntag 09.04. | 09:30-16.00 Uhr | Ökohaus
Handlungsoptionen & Projekttage gestalten
* 50 Ideen mit großer Wirkung

Anmeldung bis zum 08.05.2017 (max. 15 TN) unter Tel. 0381/454409; weiterbildung@oekohaus-rostock.de

Referent*innen: Annette Knauf und Torsten Hohberg
Ort: Ökovilla, Hermannstr. 36, 18055 Rostock
Unkostenbeitrag: 50,00 € / 30 € ermäßigt

Die Weiterbildung findet im Rahmen der Multiplikator*innenausbildung von Ökohaus e.V. statt. Du erhältst eine Teilnahmebestätigung und kannst gegen ein Honorar Bildungsveranstaltungen in Schulen durchführen.

https://www.facebook.com/events/1773210196026349/

1.Mai – Schwerin goes Stralsund

„1. Mai 2017  Nazis den Tag versauen, alle nach Stralsund!

Schwerin:
Treff: 7.20 Uhr Schwerin Hauptbahnhof
Abfahrt des Zuges: 7.47 Uhr von Gleis 2
Habt ihr Genoss_innen in Hamburg/Lübeck/Oldesloe oder anderen Orten deren Zugverbindung die selbe Strecke nutzt?
Dann macht Sie darauf aufmerksam, dass auch Sie herzlich eingeladen sind diese Anreise zu nutzen.

Rostock:
Treff: 8.40 Uhr Hauptbahnhof Nord
Abfahrt des Zuges: 9.00 Uhr von Gleis 3
Sonstiges: Habt ihr Genoss_innen in Doberan/Wismar/Ribnitz oder anderen Orten deren Zugverbindung die selbe Strecke nutzt?
Dann macht Sie darauf aufmerksam, dass auch Sie herzlich eingeladen sind diese Anreise zu nutzen.

Neubrandenburg:
Treff: 9.15 Uhr Bahnhof Neubrandenburg
Abfahrt des Zuges: 9.30 von Gleis 2
Sonstiges: Habt ihr Genoss_innen in Berlin/Oranienburg/Fürstenberg/Neustrelitz oder anderen Orten deren Zugverbindung die selbe Strecke nutzt?
Dann macht Sie darauf aufmerksam, dass auch Sie herzlich eingeladen sind diese Anreise zu nutzen.

Passt gut auf euch auf und rechnet mit Vorkontrollen durch die Bullen!

https://www.facebook.com/events/847751655382035/

Infoveranstaltung zum 1.Mai Stralsund- Greifswald

Was das Bündnis 1.Mai Stralsund – Stralsund bleibt buntt vor hat, erfahrt ihr auf der Infoveranstaltung am kommenden Donnerstag ab 20uhr im IKUWO Greifswald.

https://www.facebook.com/events/276586866078250/

Ausstellung: Deutschland muss leben, deshalb muss Hitler fallen

Am 07.05.2017, dem Vortag des Tages der Befreiung vom Faschismus, findet im Stic-er-Theater die Eröffnung der Wanderausstellung „Deutschland muss leben, deshalb muss Hitler fallen!“ statt.

—— Bitte Eingang Frankenstraße 57 (Foyer) nutzen! ——

Die Ausstellung widmet sich der Tätigkeit des „Nationalkomitees Freies Deutschland“ in der Sowjetunion und der weltweiten Bewegung „Freies Deutschland“ in der westlichen Welt, deren Ziel es war, den faschistischen deutschen Krieg schnell zu beenden und Hitler zu stürzen.

Die Ausstellung der Gedenkstätte des Deutschen Widerstandes Berlin findet in Zusammenarbeit mit dem Bundesverband VVN-BdA, unterstützt von der Landeszentrale für politische Bildung MV, dem Landesverband VVN-BdA MV und Rock gegen Rechts Stralsund e.V. statt.

Anschließend (Beginn 18.00 Uhr) haben die Teilnehmer Gelegenheit zu einem ehrenden Gedenken am Sowjetischen Ehrenmal auf dem Neuen Markt.

Der Eintritt ist frei, gerne spenden!
Falls Sie das per Überweisung machen möchten: http://www.rockgegenrechts.com/?page_id=2013
——————-
Hinweis für unerwünschte Gäste:
Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, rechtspopulistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.

https://www.facebook.com/events/1324347134309582/

Infoveranstaltung 1. Mai Stralsund – in Ribnitz-Damgarten

„Am 01. Mai will die NPD durch die Hansestadt Stralsund marschieren.
Wer da eigentlich so aufmarschiert, wie die NPD und andere (Neo)Nazis den internationalen Kampftag der Arbeiter_innenklasse versuchen umzudeuten und was das Bündnis 1.Mai Stralsund – Stralsund bleibt bunt vor hat, erfahrt ihr auf der Infoveranstaltung am Mittwoch, den 26.4.2017 im AJZ KITA e.V.

Wir behalten uns vor, Nazis, Rassisten oder Repressionsorganen den Zutritt zu verweigern.“

https://www.facebook.com/events/1517556548269128/

05.05.17 Multischulung: Rechtspopulismus

Workshopschulung Rechtspopulismus

Wie schon die Band Dritte Wahl sang: „Lass das Glotzen sein, greif ein…“ – aktiv sich gegen Menschenverachtung zu äußern, ist wichtiger denn je.

Deshalb bietet Soziale Bildung e.V. im Rahmen des Modellprojektes „We come together“ eine Multischulung zum Thema „Menschenverachtende Erscheinungsformen und Wege der Auseinandersetzung“ an.

Ausgehend von kontroversen öffentlichen Diskussionen zu den Themen Zuwanderung, Zusammenleben sowie zur freien Religionsausübung wird ein Workshopkonzept zu menschenverachtenden Erscheinungsformen und Wegen der Auseinandersetzung in einer Multischulung vermittelt. Das Konzept geht folgenden Fragen nach: Was ist überhaupt menschenverachtend an bestimmten Äußerungen? Wer steht hinter diesen Äußerungen und an wen richten sie sich? Welche Folgen kann dies für einzelne Menschen und die Gesellschaft insgesamt haben? Was ist notwendig, um Äußerungen / Verhaltensweisen kritisch zu hinterfragen und solidarische Handlungsstrategien zu entwickeln. Die Konzeptvermittlung richtet sich an junge Erwachsenen, die Lust haben mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen hierzu ins Gespräch zu kommen.

Zeitfenster: Freitag 05. Mai bis Sonntag 07. Mai 2017

Anmeldung: modellprojekt(att)soziale-bildung.org oder 0381-1273363

https://www.facebook.com/events/630111770516482/

20.05.17 Demo: Urlaub in Afghanistan? Es gibt keine sicheren Gebiete!

„Sichere Gebiete in Afghanistan?! Herr Sellering und Herr Caffier: Machen Sie Urlaub in Afghanistan und überzeugen Sie sich selbst“

Am 20. Mai wird es eine Demonstration geben, denn Afghanistan ist und bleibt nicht sicher genug, um dort zu leben! Der Landtag sieht das zwar anders und hat sich gegen einen Abschiebestopp ausgesprochen – wir lassen sie nicht aus der Verantwortung!
Wir wollen wir daher ein friedliches Zeichen setzen und die Landesregierung erneut dazu auffordern, einen sofortigen Abschiebestopp nach Afghanistan zu beschließen.

Kommt zur Demonstration in Schwerin vor dem Innenministerium!

Es rufen auf:
das Netzwerk >Afghanistan – Nicht sicher!<
Netzwerk für Flüchtlinge, Demokratie, Toleranz Parchim e.V.
Flüchtlingshilfe Schwerin
Rostock hilft
DIE LINKE Mecklenburg-Vorpommern
Jusos MV

https://www.facebook.com/events/1346004932132950/

1. Mai – Naziaufmarsch zum Desaster machen

In diesem Jahr mobilisiert die NPD ihre Anhänger*innen für den 1. Mai nach Stralsund. Unter dem Motto „Für Volk und Heimat – Sozial National Legal“ wollen die Faschist*innen sich um 12 Uhr am Hauptbahnhof treffen und von dort aus vermutlich auch in der Altstadt ihr rechte menschenverachtende Propaganda verbreiten.

https://linksunten.indymedia.org/en/node/209841

24.04.17 Infoveranstaltung 1.Mai in Stralsund

„Am 01. Mai will die NPD durch die Hansestadt Stralsund marschieren.
Wer da eigentlich so aufmarschiert, wie die NPD und andere (Neo)Nazis den internationalen Kampftag der Arbeiter_innenklasse versuchen umzudeuten und was das Bündnis 1.Mai Stralsund – Stralsund bleibt bunt vor hat, erfahrt ihr auf der Infoveranstaltung am Montag ab 19uhr im Jugendclub (Großer Diebsteig 38)

Wir behalten uns vor, Nazis, Rassisten oder Repressionsorganen den Zutritt zu verweigern.“

https://www.facebook.com/events/181730579014043/

Keine Moschee in Stralsund

(Gebetsraum)

Unter dem Motto versammelten sich ca. 30  „Patrioten_innen“ Nazis.

Bereits jetzt kommen dort Freitags regelmäßig 100 Muslime zum Gebet zusammen.

Mit Ihrer lächerlichen Aktion werden sie wohl einmal mehr des christliche Abendland gerettet haben. Wir sagen: Bravo! 👏

9

Nachhilfe für Patrioten und andere Bildungsflüchtlinge