❕❕ABSCHIEBUNG STOPPEN❕

Abschiebungen stoppen! Fluchtursachen bekämpfen!

Viele erinnern sich bestimmt an die Situation vor einem Jahr, als Millionen Menschen gezwungen waren aus ihren Heimatländern zu fliehen. Für tausende war Rostock eine Station ihrer Fluchtroute; viele machten sich über den Fährhafen weiter auf den Weg nach Skandinavien. Diese und zahlreiche weitere Schutzsuchende sollen nun zurückgeführt und in ihre Erstaufnahmeländer, oder direkt zurück in den Krieg, abgeschoben werden. Menschlichkeit sieht anders aus!

15235479_1204769262943740_2090677831163521447_o

Anklam rockt!

Anklam rockt!
Für einen Bandproberaum im Demokratie-Bahnhof!

Crowdfunding-Aktion gestartet!
#Anklamrockt

Wir haben aus dem leerstehenden Bahnhof in Anklam ein Jugend- und Kulturzentrum mit Angeboten für viele unterschiedliche Menschen aufgebaut. Der Demokratiebahnhof ist ein Ort für Begegnungen, vielfältige Diskussionen und ein Ort an dem sich junge Menschen mit ihren Ideen verwirklichen können. Eine Idee davon ist der selbstverwaltete Bandproberaum. Hilf uns ihn Wirklichkeit werden zu lassen!

TAUSCH DICH GLÜCKLICH

…ist das Motto unseres Kleiderbasars welcher am 18.12.2016 in der Villa Kalkbrennerei (Franzenshöhe 2) stattfindet.
Wie das funktionieren soll?
Ihr bringt eure Sachen von 11:00 bis 14:00 Uhr bei uns vorbei, wir sortieren und trapieren sie ordentlich für euch und ab 15uhr könnt ihr dann zum tauschen zu uns kommen.
Egal ob zu enge Jeans oder das letzte Weihnachtsgeschenk von Omi, eure Sachen sind gerne gesehen solange sie noch tüffig sind.
Tauschen statt kaufen, eine Idee welche umwelt- und geldbörsenfreundlich sein soll.
Also kommt mit euren Schuhen der letzten Saison vorbei und tauscht euch euer neues Lieblingsstück ein!
Für Verpflegung und Musik von der Platte wird ebenfalls gesorgt sein 🙂

++alle nicht getauschten Klamotten werden an gemeinnützige Organisationen gespendet++

Eine Aktion von Jugend gegen Rassismus und dem ajuku ev

—————————————–
بدل تيابك واستمتع معنا ☘

…هاد شعار مشروعنا يلي هو بازار تياب يلي رح يكون بتاريخ 18.12.2016 في فيلا الكالكبيرنراي Kalkbernnerei ) (Franzenhöhe 2
كيف رح يتم التنظيم؟
رح تجيبو تيابكون يلي بتحبو تبدلوا من الساعة 11:00 للساعة 14:00 ونحنا رح نرتب الغراض حسب القياس وبعد الساعة تلاتة بتحسنو تبلشو تبديل التياب
مو مشكلة ازا كانو الغراض قديمة او جينز ديق المهم انو يكونو الغراض صالحة للاستخدام
تبديل عوض الشراء هي فكرتنا المناسبة للمجتمع وللمستوى العائلي
يعني جيبولنا تيابكون يلي ما عبتسخدموا وبدلوها بالتياب يلي بتعجبكون
الترفيه والموسيقى رح يكونو مهمتنا
++كل التياب يلي رح تبقى رح نتبرع فيا
مشروع من قبل شباب ضد العنصرية Jugend gegen rassismus والajuku ev

15203181_1105136316252246_2248318504046218915_n

3 Angriffe pro Tag auf Flüchtlingsunterkünfte. Macht was dagegen!

Menschen vor rassistischer Gewalt in Deutschland schützen!

Brandanschläge, Angriffe, Gewaltandrohungen und Einschüchterungen: Deutschland erlebt aktuell eine drastische Zunahme rassistischer Gewalt. Täglich werden Menschen angegriffen – sei es wegen ihrer äußeren Erscheinung, ihrer angenommenen Religion oder anderer Zuschreibungen. 2015 wurden Flüchtlingsunterkünfte laut offiziellen Angaben 1.031 Mal zum Ziel von Straftaten – fünfmal so oft wie im Jahr zuvor.

In den wenigsten Fällen werden die Verantwortlichen für rassistische Gewalt zur Rechenschaft gezogen. Die deutschen Strafverfolgungsbehörden sind zu häufig nicht in der Lage, rassistische Straftaten als solche zu erkennen und effektiv zu ermitteln. In vielen Fällen vernachlässigt die Polizei rassistische Motive und erfasst sie beispielsweise lediglich als sogenannte Gewaltdelikte.

Ein extremer Fall ist die Mordserie des sogenannten Nationalsozialistischen Untergrunds (NSU). Jahrelang hatten die Ermittlungsbehörden rassistische Motive unbeachtet gelassen und Verwandte der Opfer wie Tatverdächtige behandelt. Amnesty International sieht darin deutliche Anzeichen für institutionellen Rassismus.

Rassistische Gewalt und Diskriminierung müssen gestoppt werden! Denn jede rassistische Tat ist ein Angriff auf den Kern der Menschenrechte: die Gleichheit aller Menschen. Alle Menschen in Deutschland müssen sich sicher fühlen können – egal woher sie kommen, welcher Religion sie angehören oder wie sie aussehen.

Werden Sie aktiv! Unterzeichnen Sie unsere Online-Petition an den Bundesinnenminister und die Innenminister und –senatoren der Länder und setzen Sie sich dafür ein, dass Menschen in Deutschland vor rassistischer Gewalt geschützt werden!

bild_2016_11_25_08_57_13_40 bild_2016_11_25_08_57_31_366

Unterschreiben

04.12.16 Die Heinzelmännchen – Puppenspiel

Die Weihnachtszeit ist Zeit der Märchen und Geschichten, der Vorfreude und strahlender Kinderaugen. Damit das auch alles prima klappt, hat sich DIE LINKE ausgedacht, dass wir Kinder zu einer Aufführung der „Heinzelmännchen“ vom Figurentheater Schnuppe einladen. Und was hat das mit Oma Elli zu tun? Na, das müßt Ihr schon selbst herausfinden. Aber dazu braucht Ihr erstmal eine Eintrittskarte.
Achtung! Einige Karten sind noch verfügbar und können über die Mailadresse kerstin.kassner.ma03@bundestag.de erfragt werden.
Die Veranstaltung wird gesponsert durch Kerstin Kassner, Wolfgang Weißund die Linke offene Liste, Stralsund.

15122976_1154295674646464_3210136410219261431_o

21.12.16 SHORT CUTS & LONGDRINKS

Medienwerkstatt Identity Films e.V. präsentiert in Zusammenarbeit mit Einfachhandeln und der KULTurschmiede Stralsund

SHORT CUTS & LONGDRINKS

19:00 Einlass
19:30 startet in der KULTurschmiede Stralsund

Popcorn knuspernd einen Abend lang eine Auswahl humoristische, preisgekrönte, nationale u internationale Kurzfilme.

VVK: KULTURSCHMIEDE und JUWELIER STABENEOW.
Alle Kurzentschlossenen sollte es frühzeitig an die Abendkasse schaffen, denn die Karten sind begrenzt!

15055608_1208186759243171_8674285422790962544_n

Veranstaltung

Rostock: Veranstaltung „Die USA nach den Präsidentschaftswahlen“ am 22.11.16 in der Frieda23

Wie lief der Wahlkampf? Wir funktioniert überhaupt das Wahlsystem in den USA? Was bedeutet das Ergebnis für die USA und die Welt? Welches Erbe hinterlässt der frühere Amtsinhaber, der demokratische Präsident Barack Obama, der nach zwei Amtszeiten nicht mehr antreten durfte? Diese und andere Fragen werden an diesem Abend beleuchtet werden. Zur Diskussion bereitstehen wird der Politikwissenschaftler Dr. Pierre Gottschlich.

Die Veranstaltung findet am 22. November in der Frieda 23 (Friedrichstraße 23, 18057 Rostock) in Rostock statt. Beginn ist 19 Uhr 30.

banner_veranstaltung_usanachderwahl_22-11-16_rostock-678x380-1

Vegan Streetteam Stralsund

Wir als Streetteam wollen uns hiermit öffentlich gegen sämtliche Art von Diskriminierung aussprechen.
Wir sind nicht nur gegen den Speziesismus. Wir sind genauso gegen Rassismus, Sexismus, Homophobie und Antisemitismus!
Wir wollen mit Leuten zusammen arbeiten, welche die selben Interessen vertreten und gemeinsam mit uns für eine Verbesserung der Welt kämpfen 🙂

Falls es also dort draußen irgendwelche „nationalen Veganer“ gibt, welche vor haben uns zu unterstützen oder an unseren Aktionen teilzunehmen: wir verzichten gerne auf euch, denn wir wollen Toleranz zwischen Mensch und Tier, und Mensch und Mensch.

13445812_1086890384725200_3804077946475752008_n

HIER MELDEN

23.11.16 Flüchtlingssituation im Libanon – Bericht eines Volunteers

„Ein Land, in dem Geflüchtete teilweise wie Tiere leben müssen…“ – Benjamin Schwarz nach seinem freiwilligen Hilfseinsatz im Libanon.

Der Libanon hat eine Bevölkerungsgröße von vier Millionen Menschen. Hinzu kommen jedoch zwei Millionen Flüchtlinge, die in über 1500 Camps häufig unter katastrophalen Bedingungen leben. Unser Referent wird von der Situation vor Ort berichten, der Lebenssituation, den Versorgungsmöglichkeiten und auch der politischen Situation für die syrischen und palästinensischen Flüchtlinge. Neben dem Einblick in das Leben der schutzsuchenden Menschen wird sich der Vortrag auch mit der Arbeit der Hilfsorganisation Salam LADC befassen und erläutern, wie wir alle helfen können.

Referent: Benny Schwarz aus Greifswald war im April dieses Jahres auf der griechischen Insel Lesbos und half von Juli bis Oktober im Libanon unter schwierigsten Bedingungen als Freiwilliger bei Salam LADC direkt an der Grenze zu Syrien.

 
14882382_1557053357655008_6724337743386378712_o

„8. Regionalkonferenz Rechtsextremismus und Demokratieförderung“ in Wismar, 19.11.2016

Termin /// Veranstaltungsort: 19. November 2016, 9:30 – 16:45 Uhr /// Zeughaus, Ulmenstraße 15, 23966 Wismar

kratieförderung« bilden das größte bundesländerübergreifende Vernetzungs- und MultiplikatorInnenformat zur Auseinandersetzung mit Themen wie „Rassismus in unserer Gesellschaft“ sowie der praxisnahen Konzeption „demokratischer Gegenstrategien zum Phänomen gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit (GMF)“ in Norddeutschland.

Homepage

 whatsapp-image-2016-11-16-at-19-54-08

Der Kuaför aus der Keupstrasse (Film & Gespräch)

Am 9. Juni 2004 explodierte in der Köln-Mülheimer Keupstraße eine Nagelbombe. Obwohl sich rassistische Motive aufdrängten, verdächtigte die Polizei jahrelang die Opfer. Ihnen und ihren Gefühlen gibt der Film eine Stimme.
Der Anschlag wird dem sogenannten Nationalsozialistischen Untergrund (NSU) zugerechnet, der nur wenige Monate zuvor in Rostock den 25-jährigen Mehmet Turgut ermordete und für insgesamt neun rassistische Morde zwischen 2000 und 2006 verantwortlich gemacht wird.
Vieles deutet auch auf Verbindungen der bekannten mutmaßlichen Mitglieder der Terrorgruppe in die mecklenburg-vorpommersche Neonaziszene hin – dennoch ist nur wenig offizielles Bemühen zur Aufklärung möglicher Unterstützer_innen-Strukturen zu bemerken. Neben der Hansestadt Hamburg ist Mecklenburg-Vorpommern das einzige Bundesland, in dem der NSU mordete und sich Geld beschaffte, das sich noch immer weigert, einen Untersuchungsausschuss einzusetzen.
Mit der Filmvorführung in Stralsund möchte die Beratungsstelle für Betroffene rechter Gewalt in Mecklenburg-Vorpommern (LOBBI) erneut auf die Folgen institutionellen Rassismus und die Wichtigkeit aktiver Aufklärung der Umstände der Taten des »NSU« aufmerksam machen. Zum Gespräch nach dem Film ist Maik Baumgärtner zu Gast, der als Journalist und Buchautor kontinuierlich zum Thema »NSU« recherchiert und publiziert und als Drehbuchautor am Film mitgewirkt hat.
Ermöglicht hat die Vorführung der Filmclub Blendwerk, gemeinsam mit dem Grünen Wahlkreisbüro von Jürgen Suhr, der auch anschließend mit dem Drehbuchautor des Films, Maik Baumgärtner, zum Thema diskutieren wird.

15094460_1197495173654192_7154606795396175815_n

Eröffnungskonzert | Villa Kalkbrennerei

Am 19. November laden wir, Ajuku Stralsund, zum ersten Konzert in die Villa Kalkbrennerei ein. Start ist um 20:00 Uhr!

Bands des Abends:
> Stand Your Ground | HARDCORE
> Nowy Smak | DIYPOSTPUNK
Außerdem werden zum gemütlichem Ausklang die Plattenteller angeschmissen.

Wenn ihr Informationen zur Villa haben wollt, schaut auf die Homepage: www.villakalkbrennerei.wordpress.com. Dort findet ihr interessante Fakten zum Projekt und weitere Termine.
Kommt vorbei und bringt eure Freunde mit und lernt das Haus kennen. Lasst uns zusammen einen schönen Abend in entspannter Atmosphäre verbringen.

14939346_1816253811949028_8113593256042713809_o